Bach vokal

Andreas Weller

Tenor


Der Stuttgarter Tenor Andreas Weller erhielt seinen ersten Gesangsunterricht mit acht Jahren bei den Stuttgarter Hymnus-Chorknaben (Prof. G. Wilhelm). Sein Gesangsstudium begann er bei Prof. Bruce Abel an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Stuttgart, wo er gleichzeitig auch Chor- und Orchesterleitung studierte.

Von 1998 bis 2000 absolvierte er an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg ein künstlerisches Aufbaustudium bei James Wagner, welches er mit dem Lied-Diplom "mit Auszeichnung" sehr erfolgreich beendete. Von Oktober 2000 bis Februar 2002 war Andreas Weller Student der Solistenklasse-Gesang von James Wagner an der Musikhochschule in Lübeck. Im Jahr 2005 schloss er sein Studium in der Solistenklasse bei Christoph Prégardien und gemeinsam mit seinem Klavierbegleiter Götz Payer im Aufbaustudiengang Lied-Duo in der Meisterklasse von Irwin Gage an der Musikhochschule Zürich mit besten Noten ab.

Er ist inzwischen ein international gefragter Evangelist und Oratoriensänger. Er arbeitete unter anderem zusammen mit Frieder Bernius (Musikpodium Stuttgart), Marcus Creed (RIAS Kammerchor / Concerto Köln), Daniel Harding (Deutsche Kammerphilharmonie Bremen), Thomas Hengelbrock (Balthasar-Neumann-Ensemble), Philippe Herreweghe (Collegium Vocale Gent), Hartmut Höll (Hugo-Wolf-Akademie), Konrad Junghänel (Cantus Cölln), Ton Koopman (Amsterdam Baroque Orchestra), Sigiswald Kuijken (La petite Bande), Jun Märkl (Radiosinfonieorchester Stuttgart), Helmuth Rilling (Internationale Bachakademie), Masaaki Suzuki (Bach-Collegium Japan) und mit Les Arts Florissants (William Christie).

Außerdem trat er bei renommierten internationalen Festivals auf, u.a. beim Festival Agora in Paris, dem Resound Festival of Contemporary Music in Edmonton, dem Internationalen Bachfest Schaffhausen, beim Soundstream Festival Toronto, dem Festival Pôle d’Art Vocal de Bourgogne in Vézelay, dem Festival Wratislavia Cantans in Breslau, dem Festival de Wallonie in Namur, bei Les Académies Musicales de Saintes, sowie zuletzt beim Festival International Echternach, dem Festival van Vlaanderen und beim Festival Bach de Lausanne.

Er wirkte bei zahlreichen CD Produktionen mit (Carus, BIS, harmonia mundi france etc.) und war Preisträger zahlreicher Wettbewerbe u.a. beim Elise-Meyer-Wettbewerb Hamburg, beim Michel-Gesangswettbewerb Hamburg sowie beim 13. Internationalen Bach-Wettbewerb in Leipzig. Im Februar 2002 wurde Andreas Weller für seine bisherige künstlerische Arbeit mit einem Stipendium der Kunststiftung Baden-Württemberg ausgezeichnet. Im Juni 2004 erhielt er gemeinsam mit seinem Lied-Duo Partner Götz Payer den Kiwanis-Musikpreis der Stadt Zürich verliehen.

In der Saison 2007/08 sang er u.a. Haydns Die Jahreszeiten unter der Leitung von Pierre Cao in Fontainebleau und der Cité de la Musique Paris, Bachs h-moll-Messe unter der Leitung von Ton Koopman mit dem Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks München und Bachs Matthäus-Passion und h-moll Messe mit dem Thomanerchor Leipzig unter der Leitung von Georg Christoph Biller in Japan und Korea.

Ausgewählte Höhepunkte der Saison 2008/09: er gastiert erneut beim Festival Klang&Raum, singt Bachkantaten im Concertgebouw Amsterdam unter der Leitung von Frans Brüggen, Beethovens Missa solemnis in der Philharmonie Essen, Bachs Weihnachtsoratorium mit dem Combattimento Consort Amsterdam und die Johannespassion mit dem RIAS Kammerchor unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann.

 

Juni 2013


Link zur persönlichen Webseite


Nach oben